Spaß und Entspannung vor der eigenen Haustür

Wer gerne im Freien ist und dabei vor Wetterkapriolen geschützt sein möchte, könnte sich ein Beispiel an Familie Sch. nehmen.
12.February 2020
O

hne Hitze lebt es sich besser. Familie Sch. hat im Zuge ihres Hausbaus im Jahr 2016 ein wahres Paradies im Freien zum Relaxen, Zusammensitzen und Spielen mit der kleinen Tochter geschaffen. Wie aber schützt man solch eine Idylle gegen zu viel Sonne und Hitze?

„Mit ihrem neuen, modernen Haus hat sich Familie Sch. einen Traum erfüllt – zum vollständigen Wohnglück fehlte nur noch die ideale Beschattung für die weitläufige Terrasse.“

COOL BLEIBEN
Grundsätzlich war Familie Sch. von Anfang an bewusst, dass für die südwestseitige Terrasse eine Sonnenschutzlösung benötigt wird. Dank der kompetenten Beratung durch den Sonne-Licht-Schatten-Partner sowie nach reiflicher Überlegung wurde ein Sonnensegel Soliday, System C Austrosail Nano mit Somfy-Funksystem gewählt. Das Modell ist einfahrbar und wirkt somit nicht so wuchtig, wenn der Schatten nicht benötigt wird. Durch die Wahl der größten verfügbaren Segelgröße ist nun die komplette Terrasse bei voll ausgefahrenem Segel im Schatten und kann somit zur Gänze genutzt werden – egal wo die Sonne gerade steht. Hochwertige Materialien sorgen trotz der beachtlichen Größe für müheloses Auf- und Abrollen.

Und auch ein etwas kniffligeres Problem konnte vom SLS-Team zur vollsten Zufriedenheit gelöst werden: Die Stromzuleitung für den E0-Motor des Segels sollte so gestaltet werden, dass kein Kabelkanal benötigt wird. Auch diesen Wunsch konnte das SLS-Montageteam Familie Sch. voll und ganz erfüllen.


WOHNZIMMER IM FREIEN
Nach einer Eingewöhnungsphase, in der sich auch das Töchterchen mit dem „wie durch Zauberhand“ ausfahrenden Segel angefreundet hatte, kann die vierköpfige Familie nun ihr Outdoor-Paradies in vollen Zügen genießen. Auf der Terrasse wird gemeinsam entspannt, gegrillt oder gespielt – egal bei welchem Wetter.

Erfreuliches Fazit: Vor dem Sonnensegel konnte die  Terrasse an heißen Tagen, aber auch bei Regen, kaum genutzt werden. Nun wurde der Wohnraum nach draußen erweitert, was eine erhebliche Verbesserung der Lebensqualität bedeutet.